Montessorie Schule Main-Kinzig-Kreis
Maria Montessori

Konzept

Schulkonzept

Die Grundidee unserer Schule

Aus dem Umgang im Waldkindergarten Gelnhausen hat sich eine Interessengemeinschaft formiert, deren beteiligte Menschen inneres Wachstum, achtsamer und respektvoller Umgang miteinander, Ökologie und naturnahes Leben wichtig sind. Aus dieser Gemeinschaft entstand der Wunsch Kindern eine Schulform zu bieten, in der ähnliche Werte großgeschrieben werden.

Viele Gespräche mit Eltern unterschiedlichster Herkunft und Lebensumstände zeigten, dass großes Interesse an einer Wahlmöglichkeit zwischen verschiedenen Schulformen besteht.

Gemäß seines griechischen Wortursprungs scholé, welches „Gespräch, Begegnung, Muße“ bedeutet, möchten wir die Schule zu einem Lebensraum machen, in dem man einander respektiert und zuhört, miteinander spricht, überlegt und entwickelt, und sich gegenseitig hilft.

Auf unserem Weg der Schulgründung besuchten wir zahlreiche Freie Schulen, Private Schulen, Konfessionsgebundene Schulen im ganzen Bundesgebiet und trafen immer wieder auf Menschen, die uns sehr bereitwillig Ihren Weg zur Schulgründung offen gelegt haben.

Die Auseinandersetzung mit den Ergebnissen der PISA-und IGLU-Studien haben gezeigt, dass besonders die Fähigkeiten Transferleistungen zu erbringen den meisten Schülern Schwierigkeiten bereitet. Der Blick über die Landesgrenzen hinweg zeigt uns aber Beispiele von Schulformen anderer Länder, die diese Mängel offenbar nicht aufweisen.

Auf der Suche nach einer Schul- und Lernform, die den Kindern bessere Möglichkeiten der nachhaltigen Wissensaneignung bietet, stießen wir immer wieder auf die Pädagogik Maria Montessoris, die wir auch schlussendlich als Basis für unsere Schule gewählt haben.

Der Glaube an das persönlich motivierte Lernen aus dem Kind selbst heraus, gemäß seines persönlichen Entwicklungsstandes, das Maria Montessori bereits Anfang des 20. Jahrhunderts manifestierte, wird heute auch durch die neuesten Erkenntnisse der Hirnforschung wissenschaftlich erklärt und bewiesen.

Deshalb befassen wir uns intensiv mit neurobiologischen Forschungen und den ableitbaren Erkenntnissen für die Wissensaufnahme von Kindern in ihren jeweiligen Altersgruppen.

Das Bildungsverständnis der Freien Montessori Schule Main-Kinzig-Kreis basiert auf einer Umsetzung der Grundgedanken Maria Montessoris. Wir halten die Montessori-Pädagogik für die adäquate Methode die Vorstellungen einer kindgemäßen Schule der Zukunft umzusetzen.

 

Qualifizierte und individualisierte Bildung vom dritten bis zum zwölften Lebensjahr

Kinderhaus92 Kinder zwischen drei und elf Jahren besuchen aktuell das Kinderhaus und die Schule der Freien Montessori Schule Main-Kinzig gemeinnützige GmbH. Die gemeinsame Unterbringung von Kindergarten und Schule unter einem Dach bietet qualifizierte und individualisierte Bildung vom dritten bis zum zwölften Lebensjahr.

Weiterlesen: Qualifizierte und individualisierte Bildung vom dritten bis zum zwölften Lebensjahr